1ACare – Der schnelle Weg zu Pflege, Sanitätshaus, Hilfsmitteln

logo-1a-carelogo-1a-care

Depression

depression.png

Die Depression ist eine psychische Krankheit, bei der die Betroffenen innere Leere, Hoffnungs- und Antriebslosigkeit empfinden. Aus diesem Grund wird Depression meist auch Gemütskrankheit genannt. Sie zählt zu den häufigsten Krankheiten der Welt, mit vier Millionen Betroffenen allein in Deutschland. Depression betrifft alle Altersgruppen, wobei die Ursachen, die Symptome sowie der Grad der Beeinträchtigung durch die Krankheit bei jeder Person unterschiedlich sind.

Im Grunde beeinträchtigt eine Depression fast alle zentralen Lebensfunktionen, da diese zu Schlafstörungen, Appetitlosigkeit, Konzentrationsschwäche und physikalischen Beschwerden wie z.B. Rücken- und Kopfschmerzen führen kann. All diese Aspekte werden von Energieverlust begleitet, was zu einer Ausgrenzung aus der sozialen Gemeinschaft führen kann. Zudem können schwere Depressionen zu Suizidversuchen und Suiziden führen. Daher ist eine frühzeitige aber auch individuelle Diagnose, sowie die Einwilligung zur Behandlung, von besonderer Wichtigkeit. 


Symptome und Varianten von Depression

Das Spektrum der Depression ist relativ groß. Es reicht von leichten, saisonal auftretenden Depressionen bis hin zu schweren Depressionen und langandauernden Depressionen, den sogenannten chronischen Depressionen. Grundlegend unterteilt man in zwei Gruppen: die unipolare (monopolaren) Depression und die bipolare Depression.

Die unipolare Depression umfasst den Zustand der andauernden inneren Leere, Selbstzweifel, Ängste und des Energieverlusts. Betroffene fühlen sich oft hoffnungslos, verlieren die Freude an angenehm empfundenen Dingen und können für alltägliche Tätigkeiten keine Energie mehr aufbringen. Dadurch leiden Betroffene an Konzentrationsproblemen und Schuld- sowie Minderwertigkeitsgefühlen. Alle diese Gefühlszustände sind als Symptome zu sehen und können aber auch mit physischen Anzeichen, wie z.B. Schlafstörungen, Appetitverlust oder Appetitsteigerung, Libidoverlust, Kopf- und Rückenschmerzen, aufkommen. Bei schwerwiegenden Fällen können diese Symptome zu Suizidgedanken führen.

Die bipolare Form der Depression, auch manisch-depressive Erkrankung genannt, ist durch einen häufigen Wechsel zwischen den Krankheitsphasen, also zwischen manisch und depressiv, gekennzeichnet. Bei der manischen Phase sind folgende Symptome typisch:

  • Energiegeladenheit
  • Aufgekratzte Fröhlichkeit
  • Gereiztheit
  • Aggressivität
  • Schnelles und vieles Sprechen
  • Konzentrationsschwäche
  • Kontrollverlust im Hinblick auf Geld oder Verträge
  • Wahnvorstellungen
  • Sinnestäuschungen

Die manischen Phasen können oft nur einige Wochen oder Monate andauern, während die unbehandelten depressiven Phasen häufig länger anhalten. Der Übergang zwischen den Phasen ist jedoch personenabhängig. Bei manchen Betroffenen kann der Wechsel über Nacht geschehen, während er bei anderen schleichend geschieht. Dieser Wechsel ist sowohl für die Betroffenen, als auch für die Angehörigen als eine große Belastung zu sehen, da alle Stimmungen sehr intensiv empfunden werden und diese den Umgang mit anderen Menschen erschweren. Zudem ist das Risiko für Suizidversuche und Suchterkrankungen bei den Betroffenen besonders hoch. Aus diesen Gründen ist die Therapie der bipolaren Depression besonders wichtig.

Diese beiden Formen von Depression betreffen prinzipiell alle Altersgruppen. Typisch für die unipolare Depression sind jedoch Depressionen im Kindes- und Jugendalter, in der Schwangerschaft oder nach der Geburt, an der Arbeit und im Winter. Die Depression kann von Person zu Person unterschiedlich lange andauern. Handelt es sich um eine Erkrankungsdauer von mehr als zwei Jahren, wird sie als chronische Depression bezeichnet.

Wir nutzen Cookies, um Ihnen ein besseres Benutzererlebnis zu ermöglichen. Mit der Nutzung von 1ACare stimmen Sie auch der Nutzung von Cookies und anderen Technologien zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu. Wenn Sie widersprechen möchten, klicken Sie bitte hier. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.