1. Start
  2. Sanitätshäuser in Aarbergen (Rheingau-Taunus-Kreis) und Umgebung

Sanitätshäuser in Aarbergen (Rheingau-Taunus-Kreis) und Umgebung

Haus-Bild Genauen Standort prüfen

Marker-Bild Oder einen Bezirk wählen

Welche Sanitätshäuser gibt es in Aarbergen (Rheingau-Taunus-Kreis)?

MEDI-CENTER Mittelrhein GmbH
David-Roentgen-Str. 2-456073 KoblenzTel.: 026146091… Alle Kontaktdaten anzeigen
SANTEC GmbH Wetzlar
Ernst-Leitz-Strasse 71-7335578 WetzlarTel.: 06441 - 21 003… Alle Kontaktdaten anzeigen
Sanitätshaus Kaphingst Wetzlar
Forstahsusstraße 1e35578 WetzlarTel.: 06421 3030 … Alle Kontaktdaten anzeigen

Sanitätshäuser kontaktieren

Icon: Telefon
Kostenlos aus allen Netzen:
0800 12 227 30

Sanitätshäuser kontaktieren, so funktioniert’s:

Füllen Sie das folgende Kontaktformular aus und wählen Sie aus der Liste der Anbieter, an wen Ihre Nachricht gesendet werden soll. Sie erhalten dann von allen gewählten Anbietern ein unverbindliches Angebot.

Name wird benötigt.
Telefonnummer wird benötigt.

Meine Nachricht soll an folgende Sanitätshäuser gesendet werden:

  Weitere Anbieter (5)

Mit dem Absenden erklären Sie sich mit den AGB und Datenschutzrichtlinien einverstanden.

Sanitätshäuser in 100 Sekunden erklärt

Sanitätshäuser in Aarbergen (Rheingau-Taunus-Kreis) und Umgebung. Welcher Anbieter passt zu mir?

Was ist ein Sanitätshaus?

Ein Sanitätshaus ist ein Dienstleistungsunternehmen aus der Gesundheitsbranche. Es bietet eine umfangreiche Betreuung und Versorgung für Patienten mit medizinischen Hilfsmitteln. In Deutschland gibt es schätzungsweise mehr als 2.000 Betriebe. Für viele Patienten bietet ein Sanitätshaus die erste Anlaufstelle für die Einlösung eines Hilfsmittelrezepts.

Wann braucht man ein Sanitätshaus?

Senioren, chronisch Kranke und Reha-Patienten bilden einen Großteil der Kunden von Sanitätshäusern, aber auch junge Menschen oder Sportler können auf ein Sanitätshaus angewiesen sein. Wenn ein Hilfsmittel, egal welcher Art, benötigt wird, kann man sich an ein Sanitätshaus wenden. Durch eine ausführliche und kompetente Beratung bei Fragen zu Hilfsmitteln oder weiteren Produkten hilft das ausgebildete Fachpersonal weiter. Im Sanitätshaus arbeiten Angestellte aus unterschiedlichen Berufsgruppen, wodurch eine ganzheitliche Betreuung gewährleistet werden kann

Welche Produkte werden in einem Sanitätshaus verkauft?

Das Produktangebot in einem Sanitätshaus ist breit gefächert. Neben den „klassischen“ Hilfsmitteln wie Rollatoren, zählt ein umfassendes Sortiment an Pflegehilfsmitteln, Rehahilfen und Rehaprodukten sowie Alltagshilfen zum Portfolio. Besonders häufig werden orthopädische Hilfsmittel, wie Bandagen, Orthesen, Einlagen, Bein- und Brustprothesen verkauft. Diese werden individuell angepasst, wodurch ein großes Fachwissen und handwerkliche Kompetenz im Bereich der Orthopädietechnik, Rehatechnik und Orthopädieschuhtechnik erforderlich ist.

Was kann man noch in einem Sanitätshaus kaufen?

Manche Sanitätshäuser verkaufen frei verkäufliche Produkte, die unter anderem unter den Oberbegriffen Wellness, Körperpflege, Sport und Nahrung zu finden sind. Außerdem kann man Hilfen zum Anziehen oder zum Greifen, Duschhocker oder Essschürzen in einem Sanitätshaus kaufen. Manche Sanitätshäuser bieten auch zahlreiche Fitnessartikel an. Dazu zählen Ballkissen, Bodybänder, Gymnastikbälle, Gymnastikmatten, Muskelstimulatoren oder Pulsmessuhren. Auch Wellnessartikel, wie pflegende Lotionen oder Cremes, Luftreiniger, Bettwäsche für Allergiker, Kirschkernkissen sowie Pediküre- oder Maniküreartikel, können in manchen Sanitätshäusern erworben werden. Hör- und Sehhilfen werden im Sanitätshaus nicht angeboten, sondern werden bei Optikern verkauft.

Ist das Sanitätshaus für Reparaturen zuständig?

Auch nach dem Kauf eines Produkts bleibt das Sanitätshaus Ihr Ansprechpartner. Sind z.B. Kompressionsstrümpfe nicht richtig angepasst oder die Leistung ist nicht zufriedenstellend kann sich jederzeit an das Sanitätshaus gewendet werden. Auch für die Wartung und Reparatur von beispielsweise Rollatoren ist das Sanitätshaus Ansprechpartner. Wie lange diese Leistung nach dem Kauf angeboten wird hängt immer von der Regelung der Krankenasse ab. Rollatoren, die nicht im Sanitätshaus gekauft wurden, werden von diesem nicht gerne repariert. In diesem Fall können Sie sich an einen Fahrradladen wenden.

Wie kann man ein Rezept im Sanitätshaus einlösen?

Durch die Vergabe von IK Nummern (Institutionskennzeichen) können die Sanitätshäuser Rezepte über die Krankenkasse abrechnen. Alle medizinischen Hilfsmittel sind im Hilfsmittelverzeichnis der gesetzlichen Krankenversicherung gelistet und umfassen die Leistungspflicht. Um über die Krankenkasse abrechnen zu können, benötigt das Sanitätshaus einen Vertrag mit der Krankenkasse. Bei der Einreichung des Rezepts im Sanitätshaus wird geschaut, ob die Leistung nach den geltenden rechtlichen Bedingungen abgerechnet werden kann. Ein Rezept für Heil- und Hilfsmittel, Bandagen, Orthesen, Kompressionsstrümpfe und Einlagen muss innerhalb von 28 Tagen eingelöst werden. Pro Rezept muss dann lediglich eine Rezeptgebühr von 10€ geleistet werden.

Wie finde ich ein Sanitätshaus in meiner Region?

Wenn Sie auf der Suche nach einem Produkt oder Sanitätshaus in Ihrer Region sind,  finden Sie hier passende Anbieter. Alternativ können Sie unsere kostenlose und unverbindliche Service-Hotline unter der Rufnummer 0800 122 273 0 kontaktieren. Wir schauen gemeinsam mit Ihnen nach einem passenden Sanitätshaus. Alternativ haben Sie die Möglichkeit direkt Kontakt zu dem Sanitätshaus aufzunehmen. Nutzen Sie dafür das Kontaktformular.

In unserem Pflege-Wegweiser können Sie noch weitere interessante Artikel rund um das Thema Pflege lesen.