1. Start
  2. Wissen
  3. Alltagshilfen
Alltagshilfen
Heizkissen mit Zubehör und Verpackung

Alltagshilfen für Senioren und Menschen mit Behinderung

Wie es dem Namen zu entnehmen ist, werden Alltagshilfen zur Unterstützung und Entlastung von Betroffenen bei alltäglichen Aktivitäten verwendet. Zu diesen Aktivitäten zählen Essen, Lesen, Schreiben, Anziehen sowie Aufheben und das Tragen von Gegenständen.


Eine weitere wichtige Kategorie sind die Sprechhilfen. Diese helfen entweder bei der Verstärkung der Sprachschallwellen oder bei der Erzeugung von Tönen. So sind Produkte wie etwa Sprachschallverstärker, interne oder externe Tonerzeuger sowie Shunt-Ventile ebenfalls Teil dieser Kategorie.


Obwohl das Sortiment an Hilfsmitteln relativ groß ist, verfolgen alle Alltagshilfen das gleiche Ziel: Den Betroffenen ein möglichst eigenständiges, autonomes Leben zu ermöglichen.

Autor: Prof. Dr. Martin Przewloka

Zuletzt bearbeitet am 5/6/2021 von: Jan Götz (Redakteur)

Inhaltsverzeichnis
  • Anschaffung und Beratung
  • Zielgruppen und Varianten
  • Anschaffung und Kosten
  • Besonderheiten und Zubehör
  • FAQ
Anziehhilfe Sortiment
Anziehhilfe für Strümpfe
Orbisana
ab 9,99 €
AbholungVersandZuhause-Service
Aroma Fußbad FB 35
Beurer
Preis auf Anfrage
Anschaffung und Beratung

Wo kann ich Alltagshilfen für Senioren kaufen?

1. Alltagshilfe finden

Einfach „Alltagshilfe“ in die Suchleiste eingeben oder kostenlose Hotline anrufen: 0800 / 12 227 30 


2. Anbieter wählen

Alltagshilfe gefunden? Jetzt nur noch den Anbieter wählen und beraten lassen oder direkt bestellen.

3. Alltagshilfe nutzen

Mit dem Anbieter Einzelheiten absprechen. Alltagshilfe nutzen– fertig!

Zielgruppen und Varianten

Alltagshilfen - Zielgruppen und Varianten

Alltagshilfen sind Hilfsmittel, die Betroffenen bei alltäglichen Aktivitäten, wie etwa beim Essen, Anziehen, Greifen, Schreiben, Lesen sowie Sprechen unterstützen. Sie helfen nicht nur bei der Orientierung und beim Zurechtfinden in der eigenen Umgebung, sondern ermöglichen ihren Benutzern ein weitestgehend autonomes Leben zu führen.


Ein Großteil dieser Hilfsmittel eignet sich für Menschen mit Bewegungsbeeinträchtigungen sowie ältere Menschen, die ihre Knochen und Gelenke schonen müssen. Hierzu zählen Griffverdickungen und Verlängerungen für Essbesteck, Knöpf- und Anziehhilfen sowie Halterungen. Ein weiteres wichtiges Hilfsmittel dieser Kategorie ist die Greifzange. Denn mit dieser können Aktivitäten wie das Aufheben, Greifen und Tragen von Alltagsgegenständen durchgeführt werden - und das ohne sich bücken oder strecken zu müssen. So schonen Betroffene ihre Gelenke und Knochen. Auch Rollstuhlfahrer und Rollstuhlfahrerinnen profitieren von Greifhilfen, um im Alltag flexibler zu sein.


Das Sortiment an Alltagshilfsmitteln wird stetig erweitert, um den Fortbestand der Autonomie der Betroffenen zu ermöglichen. So werden neben gängigen Hilfsmittel auch Strumpfanziehhilfen für Kompressionsstrümpfe, rutschfeste Unterlagen, Sprachschallverstärker, externe Tonerzeuger sowie Licht-, Geräusch- und Sprachgesteuerte Sensoren dieser Kategorie zugeordnet.

Anschaffung und Kosten

Anschaffung und Kosten von Alltagshilfen

Die Auswahl an Alltagshilfen ist groß. So auch die Preisspanne. Während Greifzangen ca. 15€ kosten, sind Shunt-Ventile erst ab 500€ erhältlich. Andere Alltagshilfen wie Anzieh- und Ausziehhilfen kosten etwa zwischen 50€ und 100€. Die Liste lässt sich lange weiterführen, da aber all diese Hilfsmittel auch im Hilfsmittelkatalog aufgeführt sind, können diese entweder teilweise oder vollständig von der Krankenkasse gezahlt werden. Da aber jede Krankenkasse unterschiedliche Regelungen bezüglich der Zuzahlung hat, sollten Sie dies vorab mit der eigenen Krankenkasse besprechen. Für die Genehmigung einer Kostenübernahem wird in der Regel ein Rezept benötigt.

Besonderheiten und Zubehör

Schulungen zur Nutzung von Alltagshilfen

Die Bedienung einiger Alltagshilfen kann Betroffenen anfangs schwerfallen. Daher bieten Vereine und Sanitätshäuser Schulungen und Trainings zur Nutzung von Alltagshilfsmitteln an. Der Hauptteil dieser Kurse ist kostenfrei und kann sowohl von Angehörigen als auch von den Pflegebedürftigen besucht werden. Anhand der Beratung und der praktischen Anleitung zur Anwendung von Hilfsmitteln kann somit die Gewöhnungsphase massiv verkürzt werden.

FAQ

Häufige Fragen zum Thema Alltagshilfen

Für wen sind Alltagshilfen geeignet?

Wie der Name es schon sagt, werden Alltagshilfen zur Unterstützung und Entlastung von Betroffenen bei alltäglichen Aktivitäten gebraucht. Zu diesen Aktivitäten zählen Essen, Lesen, Schreiben, Anziehen sowie Aufheben und das Tragen von Gegenständen. Somit sind Alltagshilfen für alle Menschen geeignet, die aus bestimmten Gründen diese Aktivitäten nicht mehr ohne Hilfsmittel bewerkstelligen können.

Wie unterscheiden sich Alltagshilfen?

Alltagshilfen unterscheiden sich durch ihren Anwendungsort. So wird zwischen Anziehhilfen, Ess- und Trinkhilfen, Greifhilfen, Lesehilfen und Computerhilfen unterschieden.

Bezahlt die Krankenkasse Alltagshilfen?

Ja, wenn ein Rezept vorliegt, kann eine Kostenübernahme bei der Krankenkasse beantragt werden. Allerdings sind Alltagshilfen oft günstig, weshalb ein solcher Schritt nicht immer sinnvoll ist.


Prof. Dr. Martin Przewloka PortraitProf. Dr. Martin Przewloka
Über den Autor:

Prof. Dr. Martin Przewloka hat im eigenen familiären Umfeld umfangreiche Erfahrungen mit dem Thema Pflege gesammelt und teilt sein Wissen über verschiedene Kanäle mit anderen pflegenden Angehörigen. Durch seinen Universitätsabschluss in Medizinischer Physik (Universität Kaiserslautern) versteht er zudem die gesundheitlichen Hintergründe der unterschiedlichen Erkrankungen und kann sich in die Lage der Pflegebedürftigen hineinversetzen.